hr-Sinfonieorchester

Mittwoch, 18.04.2018 19:30
 

hr-Sinfonieorchester

Andrés Orozco-Estrada, Dirigent

Emmanuel Tjeknavorian, Violine

Wolfgang Amadeus Mozart, Violinkonzert, A-Dur,

KV 219

Gustav Mahler, Symphonie Nr. 5


Im Rahmen eigener Konzertreihen in der Alten Oper

Frankfurt und im Sendesaal des Hessen Rundfunks

präsentiert das renommierte hr-Sinfonieorchester

ein breites Repertoire von der Barockmusik bis zur

Avantgarde. In Dornbirn ist das Orchester mit

seinem Chefdirigenten Andrés Orozco-Estrada

erstmals zu Gast. Der in Kolumbien geborene und in

Wien lebende Dirigent ist auf den internationalen

Bühnen sehr erfolgreich. Die Aufmerksamkeit lenkte

er unter anderem mit seinen Mahler-Interpretationen

auf sich. Beim Dirigieren suche er stets einen

eigenen Weg, um die Technik, die Mittel und die

Ideen, die er habe, in eine eigene Version mit

Charakter und Identität zu bringen, skizzierte er

seine Ziele in einem Interview.


Der österreichische Geiger Emmanuel Tjeknavorian

hat seine internationale Karriere bereits gestartet.

Beim Jean-Sibelius-Violinwettbewerb 2015 wurde

er für die beste Interpretation von Sibelius’ Violinkonzert

ausgezeichnet, in der Gesamtwertung

erhielt er den zweiten Preis. „Ich genieße es, jeden

Tag zu musizieren und erwarte jedes Konzert mit

größtmöglicher Lust und Begeisterung“, lautet ein

Leitsatz des erst 22-jährigen Musikers.