aktionstheater ensemble 2018 - "Die wunderbare Zerstörung des Mannes"
Bregenzer Frühling
Donnerstag, 31.05.2018 20:00
 
 

Eine Produktion von Martin Gruber und aktionstheater ensemble in

Koproduktion mit der Landeshauptstadt Bregenz/Bregenzer Frühling


Der Abend beginnt mit einer Entschuldigung. Die männlichen Mitglieder

des aktionstheater ensemble treten auf die Bühne und entschuldigen sich für mindestens 2000 Jahre Patriarchat. Donald Trump, Vladimir Putin oder Kim Jong Un sind nicht ihre Vorbilder, trotzdem. Hatte das männliche Oberhaupt einer Familie früher noch die Aufgabe, eben für diese zu sorgen, so bleibt ihm heute mitunter nur noch die Inszenierung seiner Männlichkeit. Der Post-Macho.

Wortreich und tragik-komisch inszeniert Regisseur Martin Gruber mit seinem mehrfach ausgezeichneten aktionstheater ensemble den bildgewaltigen Bußgang einer neuen Männergeneration. Was bleibt, ist der Mensch mit männlichem Geschlecht. Was kommt, wissen wir nicht.


Idee, Regie: Martin Gruber

Text: Martin Gruber und aktionstheater ensemble

Mit: aktionstheater ensemble

Premiere: 30. Mai 2018, Theater Kosmos/Bregenz

Dauer: ca. 80 Min.