Liechtensteiner Gitarrentage 2018
Göran Söllscher
Donnerstag, 12.07.2018 20:00
 
 

Der in Südschweden geborene Göran Söllscher entdeckte seine Leidenschaft für die Gitarre bereits im Alter von sieben Jahren. Ein Studium am Konservatorium von Malmö konnte seinen Wissensdurst allerdings nur bedingt befriedigen, weshalb er ausserdem das Königliche Konservatorium in Kopenhagen (DK) besuchte. Noch während des Studiums gewann er 1978 den zu jener Zeit überaus angesehenen Gitarrenwettbewerb „Concours International de Guitare“ in Paris.

Daraufhin wurde die Deutsche Grammophon hellhörig und bot dem jungen Talent auf Grundlage eines Plattenvertrages eine vielversprechende Zukunft als Solo-Recording-Artist an.

Zahlreiche Aufnahmen für Orchester und Gitarre, darunter das „Concierto de Aranjuez“ sowie die „Fantasía para un gentilhombre“ und Villa-Lobos „Guitar Concerto“ mit dem Orpheus Chamber Orchestra in New York waren bahnbrechende Verkaufserfolge in den USA.

Göran Söllscher studierte bei Per-Olof Johnson, der unter anderem eine elfsaitige Altgitarre von Georg Bolin spielte. Auch Göran Söllscher benutzt zeitweise ein elfsaitiges Instrument, insbesondere für barocke Lautenmusik. Während der letzten Jahre war er wiederholt ein beliebter Gast am Verbier Festival in der Schweiz und an weiteren namhaften Festivals in Europa, im Nahen Osten, den USA, Kanada, Südkorea und Japan.