National Dance Company Wales
Tundra / They seek to find the Happiness / Folk
Samstag, 11.05.2019 20:00
 
 

Bregenzer Frühling 2019


Eine faszinierende Neuentdeckung! Die walisische Hafenmetropole Cardiff ist künstlerische Heimat der kleinen und höchst feinen National Dance Company Wales. Erstmals zu Gast beim Bregenzer Frühling zeigt das Ensemble einen nuancenreichen dreiteiligen Abend, der sowohl erfahrene Tanzfreunde als auch Theaterneulinge begeistern wird. 


"Tundra", ein atmosphärisch dichtes Werk des jungen spanischen Tanzschöpfers Marcos Morau, eröffnet den Reigen. Moraus bewegte Bilder sind von kraftvoll fotografischer Intensität: Acht Tänzerinnen und Tänzer reisen zurück in die Welt der russischen Revolution. Das Vokabular, dessen sich Morau in seinen expressionistischen Tableaus bedient, ist filigran, schnell und voller Witz.


Das blumig-verspielte Duo "They seek to find the Happiness they seem", fasziniert von der undurchdringlichen Innenwelt von Paaren, kreiert Choreographin Lee Johnston eine gleichermaßen gefühlvolle wie anregende Beziehungsminiatur. Zwei Liebende fließen weich aufeinander zu, driften auseinander, baden alleine in milden Lichtkegeln, werden zu einer tief-verschmolzenen und untrennbaren Einheit. 


 Folik" von Caroline Finn, Hauschoreografin des Ensembles, erforscht in ihrem eigensinnigen und mitreißenden Stil, gewürzt mit einer kräftigen Prise schwarzen Humors, die zwischenmenschlichen Spannungen und Sozialdynamiken, die mit jeder Existenz verbunden sind.

Compagnie aus Großbritannien


TUNDRA

Choreografie: Marcos Morau

Musik: Olga Sergeeva, Kitka, Akira Rabelais, Demdike Stare|, The Haxan Cloack, Mariah

Dauer: 30 Min., Pause


THEY SEEK TO FIND THE HAPPINESS THEY SEEM

Choreografie: Lee Johnston

Musik: Max Richter, Antonio Vivaldi

Dauer: 15 Min., kurze Pause


FOLK

Choreografie: Caroline Finn

Musik: Gweithiau gan, Max Steiner, Camino, Armand Amar, Max Richter, Dmitrj Schostakowitsch

Dauer: ca. 28 Min.