Dornbirn Klassik "Brodsky Quartett"

Dienstag, 12.03.2019 19:30
 
 

Dmitri Schostakowitsch, Streichquartett Nr. 7,

fis-Moll op.108

Ludwig van Beethoven, Streichquartett Nr. 11,

f-Moll, op. 95 (“Quartetto serioso”)

Karen Tanaka, At the Grave of Beethoven

Felix Mendelssohn Bartholdy, Streichquartett

Nr. 6, f-Moll, op.80, MWV R37

Das Brodsky Quartet aus Großbritannien fällt durch

seine exklusive Spielart und die grenzüberschreitende

Werkauswahl aus dem Rahmen der traditionellen

Aufführungspraxis. Gut und gerne arbeiten die Quartettmusiker

mit Künstlern aus der Rock- und Popszene –

wie Björk oder Paul McCartney – zusammen.

Das Streichquartett wurde 1972 gegründet und 1988

mit dem „Royal Philharmonic Society Award“ ausgezeichnet.

In den vergangenen Jahren spielte das

Brodsky Quartet zahlreiche Alben ein, unter anderem

alle Streichquartette von Dmitri Schostakowitsch,

Benjamin Britten und Alexander Zemlinsky. Schon

öfters waren die Musikerin Jacqueline Thomas

(Violoncello) und die Musiker Daniel Rowland (Violine),

Ian Belton (Violine) sowie Paul Cassidy (Viola) gern

gesehene Gäste bei „Dornbirn Klassik“.